Sunday, February 10, 2013

Beeren-Amarettini-Tarte

Hallo Ihr Lieben,

vor einigen Tagen habe ich anlässlich des Geburtstages meiner Uroma eine Himbeer-Tarte mit Mandeln und Amarettinis gebacken. Die war vielleicht lecker!

Neulich (also im Sommer ☺) waren wir bei meiner Großtante zum Kaffeetrinken in ihrem wunderschönen wilden Garten eingeladen und es gab diesen Kuchen (der dort natürlich am allerbesten wirkte). Sie hat mir zum Glück ihr Rezept verraten, sodass ich ihn gaaanz oft nachbacken kann.

Das Tolle ist, dass man ihn mit frischen und tiefgekühlten Früchten (je nach Jahreszeit) backen kann und mit allen Beeren, die gerade zur Saison passen (Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren... oder kombiniert...).


Heute beglücke ich Euch sogar mit dem Rezept (es ist zwar furchtbar einfach, aber unschlagbar lecker ☺)

♥♥♥

Beeren-Amarerttini-Tarte

150g Butter
150g gemahlene Mandeln
150g Mehl
150g Zucker 
1 Ei
Amarettinibrösel
300g Beeren

Alle Zutaten in einer Schüssel zusammenrühren.
Die Hälfte des Teiges mit Hilfe von Frischhaltefolie ausrollen und auf Backpapier in eine Springform geben. Mit Amarettinibröseln bestreuen (diese dafür in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zerkleinern).
Die Beeren auf dem Teig verteilen. Darauf die andere Hälfte des ebenfalls zwischen Folie ausgerollten Teiges geben.
Den Kuchen bei 180°C im vorgeheizten Backofen goldbraun backen, abkühlen lassen, nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen und servieren.

♥♥♥

Und nun noch ein paar Bilder aus besagtem Garten:





Ist es dort nicht schööön? ☺




Da freut man sich doch wieder auf den Sommer, nicht?

♥♥♥

Süße Grüße
Aurelia


vaishakramakrishnan