Thursday, March 29, 2012

Die Schminktante antwortet: Cuperose

Susanne hat mich kürzlich via Kommentar um meinen Rat gebeten:
"Ich habe superempfindliche Haut und leide mal mehr mal weniger unter meiner Couperose. Zwar habe ich eine passende Hautpflege (Belico), die meiner Meinung nach aber nicht in einem guten Preis-Leistungsverhätnis steht (150 Euro für die komplette Pflegeserie). Meine Haut fühlt sich zwar sehr gut an, aber von der Ebenmäßigkeit habe ich mir echt mehr erwartet. Hast du vielleicht einen Tipp für mich? "Meine" Kosmetikerin hat im Übrigen behauptet, dass die einzig wahre Pflege nur Bio etc. sein kann, alles andere wäre (EGAL was, ob Vichy, Lancome oder Nivea) Industrieprodukte, die einfach alle nur schlecht wären. Das kann ich zwar nich so ganz glauben, bin aber dennoch verunsichert..."


Liebe Susanne,
ich denke, jeder soll selbst entscheiden, ob er reine Bio- oder andere Kosmetik benutzen möchte. Wer auf bestimmte Inhaltsstoffe bzw. Herstellungsverfahren achtet (z.B. Mineralöle oder Parabene, Tierversuche o.ä.), wird sich immer umfassend informieren. 
Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich an dieser Stelle für alle LeserInnen kurz erkläre, was Cuperose ist. Sie ist eine genetisch bedingte Erweiterung der Gefäße. Es zeichnen sich feine Äderchen durch die Haut ab. Dadurch treten rote bis bläulich-rote Verfärbungen auf,insbesondere an Nase und Wangen sind diese besonders störend. Verursacht wird Cuperose durch eine übermäßige Durchblutung der Kapillaren, also der feinsten Äderchen. Anfangs kommt es zu einer flüchtigen Rötung, zum Beispiel bei Temperaturwechseln. Sie treten meist ab dem 30. Lebensjahr auf. Eine konstitutionsbedingte Bindegewebsschwäche sowie eine dünne Haut muss vorliegen.
Dein Cuperose-Problem klingt nach einer Gefäßlabilität oder Sonnenschädigungen aus früheren Tagen bei schwächelndem Bindegewebe, die sich zur Cuperose entwickelt haben. Wichtig für Dich: konsequent und in jeder Jahreszeit IMMER hohen Lichtschutzfaktor im Gesicht tragen (mind. 50). Stimme Deine Pflege darauf ab, indem Du Deine Fett- und Feuchtigkeitsversorgung anpasst. Viele Marken bieten spezielle Pflege für empfindliche und/oder gerötete Haut an. EIne ganz bestimmte Pflegelinie kann ich Dir nicht empfehlen, da ich damit selbst keine Erfahrung habe. 
Mit einer gut deckenden Grundierung (die nicht aussehen muss, wie zugeschmiert) oder Camouflage kannst Du die Äderchen gut abdecken, aber das machst Du bestimmt schon. Ich habe super Erfahrungen mit Clarins (Teint Multi Régénérant), Chanel (Mat Lumiere) und MAC (Studio Fix Fluid) gemacht.
In vielen Städten haben sich Hautärzte auf die Behandlung der Cuperose mittels einer IPL-Therapie spezialisiert. Die Abkürzung IPL steht für „Intense Pulsed Light“. Bei diesem Verfahren wird ein hoch energetischer Lichtblitz erzeugt, der direkt über den zu behandelnden Hautstellen entladen wird. Die Lichtenergie wird vom roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) in den Äderchen absorbiert und in Wärme umgewandelt. Bei diesen Temperaturen von nur 60-65 °C kommt es zu einer Blutgerinnung in den Kapillarenenden. Die Äderchen tauchen wieder tiefer in die unteren Hautschichten ab und werden an der Hautoberfläche unsichtbar und das Hautbild optisch wieder verbessert.
Leider kann ich Dir hier auch keinen bestimmten Arzt empfehlen. Aber beim Recherchieren im Netz wirst Du bestimmt fündig.
Jetzt hoffe, ich, dass für Dich ein paar nützliche Tipps dabei waren, die Dich weiter bringen. 

Alles Gute für Dich!
Deine Schminktante

P.S. Kleines Update - Ich hatte Deinen Kommentar auch mal an Clarins weitergegeben. Hier Auszüge aus der Antwort, vielleicht hilfts ja weiter. Zwar auch nicht gerade preiswert, aber qualitativ unglaublich hochwertig.

"...Unser Tipp: Die Betroffenen sollte darauf achten, ausgleichende und beruhigende Pflegeprodukte zu verwenden. Absolut zu vermeiden sind lange Sonnenbäder, starke Massagen, heiße Kompressen und alles was einen erhöhten Blutandrang in den feinen Äderchen zur Folge hat. Ein „Zaubermittel“ gibt es leider auch bei Clarins nicht. Beruhigend auf die Haut wirken aber folgende Pflegeprodukte:
*Huile Santal
*Sérum Multi-Réparateur und
*Douceur Jour und Nuit.
Außerdem kann man die Äderchen natürlich mit einer Abdeckcreme oder einer gut deckenden Foundation kaschieren. Alle Produkte sollten auf den Hauttyp abgestimmt werden..."



mariasimoneidejhs