Thursday, March 22, 2012

Schminktanten-Gejammer

ACHTUNG-HEUTE EXTREM TEXTLASTIG!!!

Ich weiß gar nicht, was meine Haut momentan gegen mich hat?!
Seit dem Winter verlangt sie urplötzlich ständig nach Pflege, fühlt sich uneben an, spannt ständig und sieht total grau, fahl, unrein und überhaupt nicht schön aus. Als Übeltäter habe ich verschiedene Faktoren im Verdacht:

1. Das Alter

Es bleibt ja nicht aus, dass man älter wird. Und mit dem Älterwerden verändert sich die Haut. Während sich in jungen Jahren die Zellen in der Basalzellschicht (das ist die unterste Schicht unserer Epidermis) irre schnell teilen und nach oben in die Hornschicht (unsere äußerste Hautschicht) wandern. Was bedeutet, dass die Haut immer bestens durchfeuchtet und ernährt ist.
Mit jedem Jahr auf dem Buckel wird unsere Hornschicht ein bisschen dicker und die Zellen träger. Meine Zellen scheinen das zum aktuellen Motto gemacht zu haben: sie teilen sich langsamer und bummeln im Schneckentempo voran. 

2. Umwelteinflüsse
Trockene Heizungsluft, der Wechsel aus der Kälte in die Wärme und umgedreht, die ersten Sonnenstrahlen, die man unbedingt genießen möchte und dabei vielleicht nicht sofort an den Sonnenschutz denkt. Die Übergangsphase der Jahreszeiten verursacht der Haut puren Stress...nicht mehr ganz junger Haut erst recht. 

3. Lebensgewohnheiten
Medikamente, zu wenig Flüssigkeit, Stress, zu wenig Schlaf, Mangel- oder Fehlernährung.... okay, ich kann verschiedene Dinge für mich ausschließen, andere nicht. Aber soll ich mich damit bis zum Sanktnimmerleinstag damit zufrieden geben? 
Na schönen Dank auch :-(

4. Falsche Pflege
Der Besuch bei der Kosmetikerin brachte es denn dann auch an den Tag. Meine Haut hat sich von einer klassischen Mischhaut in eine feuchtigkeitsarme Haut mit Barrierefehlfunktion gewandelt. Ganz toll! Und DAS, wo ich doch in diesem Jahr heirate. Zugegebenermaßen nicht mehr taufrisch, aber auch ich will doch die ALLERSCHÖNSTE Braut der Erde sein.... und wo ich doch immer dachte, ich sei ein Vorbild an Hautpflege (regelmäßige Peelings und Masken gehören in meinen Hautpflegealltag).

Mein geliebtes Waschgel von Eucerin, das mir jahrelang treuer Begleiter war (weil ich Reinigungsmilch hasse, wie die Pest), trocknet meine Haut mittlerweile aus (obwohl draufsteht, dass es das nicht tut). 

Die Skincare-Pflege von Shiseido, mit der ich lange total zufrieden und glücklich war, reichte auch in der "Rich"-Variante nicht aus und von der nächsten Pflegestufe kriege ich Pickel, wiel sie noch too much ist. 
Auch meine Hyaluron-Filler von Eucerin, mit denen ich IMMER gut klar kam, hielten die Feuchtigkeit nur noch maximal nen halben Tag in der Haut, auf reichhaltigere Cremes reagierte ich mit Unreinheiten.
Also bin ich umgestiegen auf Thermalwasserpflege von Avene. Ich benutze Produkte der Marke seit Jahren gern zum Arbeiten und empfehle sie oft weiter. Leider bringt weder die Antifalten-Feuchtigkeitspflege zur Nacht (Ysthéal) noch die Feuchtigkeitsspendende Tagescreme (Hydrance) für trockene Haut, zufriedenstellende Ergebnisse.
Kollegen und Fachleute empfehlen dies und das und jenes. Mittlerweile bin ich völlig verwirrt und habe gar keine Lust, überhaupt noch Kohle auszugeben, denn bisher war alles ziemlich zum Fenster rausgeschmissen.

Ihr seht, ich stecke in einem riesigen Dilemma fest. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, sehr vorsichtig eine Produktumstellung wagen, an der ich Euch teilhaben lasse. Immerhin kommt Ihr auch alle irgendwann mal in mein Alter ;-).

In den Ring steigen die Marken:


Seit mich Clarins mit dem Puder und dem Make up so angefixt hat, bin ich auch hier für Experimente offen. Außerdem gibt es demnächst die extrem vielversprechende Neulancierung von 2 Produkten aus der Multihydrante-Linie...extra Beitrag hierzu folgt natürlich noch).

Aus der Apotheke, aber empfohlen von einer Kosmetikfachfrau mit ewig langer Berufserfahrung)


Französische Pflege aus dem medizinischen Bereich. Den Sensibio-Make up-Entferner liebe ich seit Jahren in meinem Koffer und auch eine fette Kinderfeuchtigkeitscreme brachte mich dann doch einigermaßen gut versorgt durch die kalte Jahreszeit. Leider ist sie in Deutschland nicht erhältlich, bleibt nur der Onlineshop. Und nachdem auch Make up Guru Lisa Eldridge die Pflegeprodukte so lobt, will ich mich dort jetzt endlich mal weiter vorwagen).

Schreibt mir, welche Produkte Euch am meisten interessieren. Interessiert Euch dieses Thema überhaupt? Wie wünscht Ihr Euch den Aufbau des Tests?
Ich bin gespannt auf Eure Meinungen!

mariasimoneidejhs