Wednesday, April 10, 2013

Unsere Osterferien auf Sizilien

Ciao tutti,

ich bin zurück. Eigentlich schon seit einer Woche. Aber der Alltag hat mich gleich so aufgesogen, dass ich nicht dazu kam, diesen lange überfälligen Blogpost zu schreiben.

Wir haben sie Osterferien auf Sizilien verbracht und zwar in einem Haus am Meer in Marina di Modica, ein kleines Örtchen im Südosten der Insel.

Eigentlich hatte ich vor, aus dem Urlaub ein paar Mal zu posten. Hatte mein Laptop mitgenommen - hmmm nun ja. Ich hab es bei unserer Ankunft in unserem Feriendomizil in einem Wandschrank versteckt und es genau dort am Abreisetag wieder hervorgeholt - fast hätte ich es vergessen. Ob das nun daran lag, dass ich nur ganz selten Internet hatte oder Instagram meine Social-Media-Sucht fürs erste befriedigt hat oder ich einfach zu sehr in Urlaubsstimmung war - man weiss es nicht. Also kommt daher jetzt eine Bilderflut. Ich könnte noch hunderte mehr Bilder zeigen, aber das würde diese Seite wohl sprengen. Also hier eine Auswahl:


Drei Dinge die man sofort bei seiner Ankunft auf Sizilien machen muss:
1. Ballerinas oder Flipflops anziehen
2. Spaghetti alle Vongole essen
und gaaanz wichtig
3. ein Gelato essen - ein gaanz dickes!!!



Unser Haus. Gefunden bei Fewo direkt.

Ferienalltag

Die wunderschöne Barock- und Schokoladenstadt Modica.

Die auch atemberaubenden Barockstädte Ragusa und Noto.

Coastal Life

Wandertag: Riserva di Vendicari

Und natürlich durfte der obligatorische Besuch des immernoch aktiven Vulkans Ätna nicht fehlen. Der brach vor Begeisterung gleich am nächsten Tag ein bisschen aus. 
Auch Taormina und das wunderschöne Amphitheater dort haben wir im Anschluss besucht. Von da aus hat man einen unglaublichen Blick auf den Ätna und die Küste. Die Wolken machten unsere Aussicht an dem Tag wirklich sehr dramatisch!

So - das war unser Urlaub. Wahnsinn, was man in 12 Tagen alles erleben kann. Mein Daumen für Sizilien als Reiseziel - auch gerade mit Kindern - ist oben.

Happy Mittwoch,
Imke




mariasimoneidejhs