Monday, April 29, 2013

#62 {Sweet Recipe} Der kleine, schokoladige Marmorkuchen

Gestern habe ich euch von meiner momentanen Lieblingsband, den Imagine Dragons erzählt, die mich auch neulich beim Backen in der Küche mit ihrer wundervollen Musik begleitet haben. Etwas einfaches sollte es dieses Mal sein und ich hatte mal wieder so richtig Lust auf einen schokoladigen Kuchen, allerdings sollte er auch nicht zu schokoladig sein (immer diese Ansprüche) - es war also ziemlich schnell klar, welcher Kuchen es wird. Der klassische Marmorkuchen.





Zutaten für 1 große Guglhupf-  oder 4 kleine Guglhupfformen:

- 250g Butter
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 250g Zucker
- 4 Eier
- 300g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 5 EL Milch
- 50g gemahlene Mandeln
- 50g Zartbitterschokolade
- 40g Kakao
- 2 EL Rum
- Butter für die Form
- Zartbitterschokolade für die Glasur






Und so wird's gemacht:

Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Nach und nach den Vanillezucker, die Prise Salz und 200g Zucker dazugeben. Dann die Eier in die Masse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Abwechselnd mit 3 EL Milch in den Teig geben. Ein Drittel des Teiges abnehmen. In den übrigen Teig die Mandeln mischen. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Schokolade in eine Schüssel reiben und mit der restlichen Milch, dem restlichen Zucker, dem Kakao und dem Rum mischen. In das abgenommene Teigdrittel rühren. Eine Guglhupfform mit Butter einfetten und die Häfte des hellen Teiges einfüllen. Darauf den dunklen Teig und darauf wieder den restlichen hellen Teig geben und mit einem Zahnstocher spiralenförmig durch den Teig ziehen, damit der Kuchen zum marmorierten Kuchen wird. Die Form für 1 - 1/2 auf die untere Schiene stellen und backen lassen. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, gut abkühlen lassen und dann mit der flüssigen Schokoglasur überziehen. Nach Lust und Laune mit Dekostreusel verzieren und es sich richtig schmecken lassen. 





mariasimoneidejhs