Tuesday, March 5, 2013

wenn Drachen Fussball spielen

Fussball interessiert mich eigentlich nicht wirklich, aber Länderspiele sind Pflicht, das nächste Spiel Bosnien-Griechenland steht am 22.März an. Während der letzten EM fragte mich ein Arbeitskollege, wieso ich fan der Bosnier wäre, eigentlich müsste ich ja für die Deutschen sein, (blöde Aussage eigentlich, müssen muss ich schon mal gar nicht :-))  Bei allem Respekt für die Nummer zwei der FIFA-Liste (Bosnien ist auf dem 24. Platz), mir macht es einfach mehr Spass den Bosniern zuzusehen, weil sie mit Herz und Cojones spielen. Die schwäbische Trantüte von Bundestrainer kommt im Vergleich zu Safet Susic, der auch schon mal von Herzen flucht und Leben ins Spiel bringt, daher wie eine Schlaftablette. Jogi, das ist kein Kinderturnen, gekuschelt wird woanders :-) Die bosnischen Jungs, in Bosnien liebevoll Zmajevi - Drachen genannt, sind ein gutes Team, in dem weder das böse h-, s- oder m-Wort eine Rolle spielt. Sie repräsentieren das Bosnien, das die meisten von uns gerne hätten und einen das Land besser als jeder nationalistische Schwachmat aus der Regierung es je könnte. Dass sie so motiviert sind, liegt sicher nicht an den äußerst bescheidenen Prämien des Fussbalverbandes, mit denen füllen sich Dzeko, Ibisevic, Pjanic und Spahic wahrscheinlich nur müde lächelnd die Portokassen. Sie spielen für ihr Land und dieses Bewusstsein, diese Motivation, dieses Herz fehlt mir bei den deutschen Jungs. Wie emotinal das Thema Fussball sein kann, sieht man am besten am Kommentator Marjan Mijajlovic, dessen Dijamaaaaaaaantuuuuuuuuuuuuuuu schon geradezu legendär ist :-)




mariasimoneidejhs