Sunday, March 17, 2013

das Märchen vom blauen Orchester und dem Zauberer namens Merlin

Vor langer langer Zeit lebt einmal ein junges Mädchen in einem kleinem verschlafenen Städtchen. Eines Tages war dem Mädchen langweilig und so ging sie im Städtchen spazieren, als sie auf einmal Musik hörte. Neugierig wie sie war, folgte sie den Klängen und sah ein blaues Orchester, das da musizierte. Der Kapellmeister, ein holder, hübscher Jüngling schenkte ihr ein Lächeln während er sang und das junge Mädchen schmolz dahin. 

Aufgeregt fragte sie ihn, ob sie denn eine Kassette haben könnte, da meinte der holde Kapellmeister, der Zauberer Merlin hätte magische Kassetten voller guter Musik, sie müsse nur durch den finsteren turbo-folk-Wald durch, da stünde sein Haus mit einem weissen Knopf an der Tür und einem Baum voller roter Äpfel und wilder Erdbeeren im Garten. Sie solle sich nur vor den bösen Hexen Ceca und Jelena Karleusa hüten, die würden sie mit Haut und Haaren fressen. Frohen Mutes machte sich das junge Mädchen auf den Weg und alsbald kam sie zum finsteren turbo-folk-Wald, der tatsächlich so finster und angsteinflössend wie sein Name war. Gerade als sie umkehren wollte, kreuzte ein junger Mann ihren Weg und sagte, falls auch sie auf dem Weg zum Haus des Zauberers sei, würde sein blauer Saphir ihnen den Weg zeigen.  So setzten sie mit einem Lied auf den Lippen gemeinsam den Weg durch den finsteren turbo-folk.Wald fort...
Nach einem langen Fussmarsch kamen sie dann endlich an, an einer Lichtung stand es da, im strahlenden Sonnenschein das kleine weisse Häuschen des Zauberers Merlin. Im Garten wuchsen wilde Erdbeeren
und da stand auch der Baum voller roter Äpfel
Glücklich klopfte das junge Mädchen an die Tür mit dem weissen Knopf 
und fragte den Zauberer ob er den magische Kassetten für sie hätte

Der Zauberer drückte ihr mit einem milden, wissenden Lächeln ein paar Kassetten in die Hand und sagte nur: mögest Du immer Freude daran haben. Kaum hatte er den Satz ausgesprochen  gab es einen Knall und das Mädchen fand sich in ihrem kleinen verschlafenen Städtchen wieder. 
Das Mädchen ist inzwischen erwachsen, doch dann und wann holt sie ihre magischen Kassetten aus dem Keller und denkt an den holden, hübschen Kapellmeister... und wenn sie nicht gestorben sind, dann singen sie noch heute ;-)










mariasimoneidejhs