Monday, March 11, 2013

Erfolg für den Tierschutz: Kosmetik ohne Tierversuche

YEAHHHHHH!!!!

Was für ein denkwürdiger Tag im Kampf um mehr Würde für Tiere. Seit heute ist es ganz amtlich: EU-weit dürfen keine Kosmetika mehr verkauft werden, die oder deren Inhalte an Tieren getestet wurden. 

Ich freu mich wie Bolle!!!

Man muss sich mal vorstellen, wie für Kosmetikprodukte, die unsere Bäder zieren und unsere Haut verschönen, tausende Tiere gequält wurden. Versuche an Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, Ratten und anderen Tieren in großmaßstäblichen Ausmaßen. Die Kreaturen wurden in kleinen, kahlen Käfigen gehalten. Chemische Substanzen wurden ihnen in die Augen getropft, eingeflößt oder auf der geschädigten Haut aufgetragen. Dabei erhielten die Tiere in der Regel keine Schmerzmittel. Waren ihre ausgemergelten Körper nicht länger für Versuchszwecke nützlich, wurden die Tiere einfach getötet. Alles, damit wir beim waschen, cremen und pudern keine Ausschläge bekommen.
In einem mehrstufigen Verfahren setzte eine EU-Komission dieses Verbot schrittweise über mehrere Jahre durch, um den Kosmetikkonzernen die Möglichkeit zur Erforschung tierversuchsfreier Methoden zu entwickeln. Dafür wurden bis 2011 von der Komission 238 Mio € bereit gestellt. 
Bereits seit 2004 bzw. 2009 sind Tierversuche für Kosmetika in der EU verboten. Leider bot allein dieses Verbot für Hersteller immernoch ausreichend Schlupflöcher, um ihre Inhaltsstoffe außerhalb der EU zu testen und ihre Produkte trotzdem im EU-Raum abzusetzen. 
Ab heute funktioniert auch das nicht mehr, was mich zu wirklich Freudentänzen motiviert. 


mariasimoneidejhs