Saturday, March 23, 2013

Balkaneros - taste the balkan way of love ;-)






Haris Abdagic ist ein Singer/Songwriter und Gitarrist aus Bosnien und Herzegowina. Zur Zeit lebt er in Zenica, einer Stadt in der Nähe Sarajevos. Seine musikalische Erfahrung erhielt er durch das Spielen in diversen Bands (Happy Dragon Band, The sky above the landscape etc.) sowie in einem Duett mit seiner Schwester Alma Abdagic. Einen größeren Bekanntheitsgrad erreichte er als Frontmann des „Sky above the landscape“-Orchesters (2006), welches Teil des gleichnamigen Filmprojekts des Regisseurs Nenad Djuric gewesen ist. In dieser Zeit nahm er auch sein erstes Soloalbum „Tamo“ („Dort“) auf, welches viele Musikstile miteinander verbindet – von Blues bis hin zu Ethnomusik. Im gleichen Jahr gründete er seine Ethnoband, mit der er in den darauffolgenden vier Jahren viele Konzerte gab. Die bekanntesten Konzerte fanden samstags in Bosnien und Herzegowinas bekanntestem Musikclub Cinema/Sloga, Sarajevo, statt. Haris´ Zusammenarbeit mit der Band wurde 2008 mit dem Live-Album „Haris Abdagic Live @ Sloga“ gekrönt, welches 15 energiegeladene und fesselnde Interpretationen traditioneller Volkslieder aus dem Balkan umfasst. Seit seiner Rückkehr aus England (wo er von 1995 bis 1996 Konzerte für den Frieden hielt und eine Schule für Musikproduktionsschule an der LIPA-Akademie besuchte, welche vom berühmten Paul McCartney gegründet wurde) widmet sich Haris Abdagic dem musikalischen Erbe des Balkans. Zeitgleich arbeitet Haris mit mehreren Radiostationen und Fernsehsendern als Komponist und Autor zusammen. Seine Musik für den Dokumentarfilm „Flüchtling“ wurde dabei im ZDF ausgestrahlt.

Die Balkaneros sind Haris´ jüngstes Musikprojekt, Ergebnis seiner langen musikalischen Reise und der Freundschaften, welche er währenddessen gewonnen hat, die Balkaneros stellen somit eher eine „Gemeinschaft“ dar als eine Band. Ihr Hauptziel ist es, möglichst viele junge, vielversprechende Musiker_innen von der Idee der Verbreitung des musikalischen Erbes Bosnien und Herzegowinas und des ehemaligen Jugoslawiens zu begeistern. Zugleich schaffen die Balkaneros auch eigene Songs im Stile jener traditioneller Musik: 
BalkanEros - taste the balkan way of love ;-)





mariasimoneidejhs