Friday, May 17, 2013

#74 Afrikanisches Rezept: Bobotie

Wo wir gerade von Afrika geredet haben, fällt mir ein, dass ich euch noch gar nicht mein neulich gekochtes afrikanisches Bobotie vorgestellt habe. Bobotie ist auf den ersten Blick eine recht ungewöhnliche Mahlzeit, schmeckt aber wirklich richtig lecker und heißt übersetzt so viel wie "Südafrikanischer Hackauflauf mit Bananen". Das Rezept habe ich in der Zeitschrift "Lisa, Kochen & Backen" gefunden und ein wenig umgeändert.



Für eine Auflaufform braucht ihr:


- 1 Brötchen
- 2 Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 500g Hackfleisch
- 3 Eier
- 2 EL Tomatenmark
- Salz und Pfeffer, Currypulver, Muskat und Paprikapulver zum Würzen
- 1 EL Zitronensaft
- 250ml Milch
- 2 sehr reife Bananen
- 1 Packung Reis






1) Zuerst müsst ihr den Backofen auf 200° C vorheizen. Danach weicht ihr das Brötchen in Wasser ein, drückt es aus und gebt es zerpflückt in eine Schüssel zusammen mit den zerhackten Zwiebeln, dem Knoblauch, Hackfleisch, 1 Ei und dem Tomatenmark. Nun alles kräftig miteinander verkneten. Dauert ein bisschen, das kneten lohnt sich aber. ;) Dann mit Salz, Pfeffer, Curry- und Paprikapulver sowie Zitronensaft würzen. Die Hackmasse in eine Auflaufform drücken und für ca. 20 min ab damit in den Backofen.


2) Währenddessen die Milch mit den restlichen 2 Eiern verrühren, salzen und mit Muskat sowie Curry kräftig würzen. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und auf das Fleisch legen. Jetzt gießt ihr die Eiermilch darüber und lasst den Auflauf weitere 20 min im Ofen garen. Mit Reis servieren. Und während ich mir jetzt "Sun is Up" von Inna anhöre und in Gedanken in Afrika am Strand sitze, wisst ihr vielleicht schon was ihr am Wochenende kochen und ausprobieren werdet?! :)




mariasimoneidejhs