Saturday, January 26, 2013

#9 {Paris is always a good idea}

Ein kleiner Rückblick und eine persönlich Erinnerung an Paris letzten Sommer. Letzten Sommer bin ich wirklich viel rumgekommen und viel gereist. Ich war in Paris, London, Amerika und Berlin und es war wirklich wundervoll, man kann sagen es war mit Abstand der beste Sommer meines Lebens. Ich habe so viel erlebt, so viele Eindrücke gesammelt und viele neue Erfahrungen gemacht. Ich war immer alleine unterwegs und in Gastfamilien untergebracht, was anfangs auch für mich eine große Herausforderung war. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Klar, dass man auch oft Heimweh hat, aber ich war regelmäßig mit meiner Familie in Kontakt und möchte die Zeit in den anderen Ländern nicht missen, auch dort habe ich neue Freunde gefunden. Außerdem ist es ein wirklich schönes Gefühl eine zweite (Gast) Familie in einem anderen Land zu haben. Habt ihr Erfahrungen mit einem Austausch?



Paris war also mein erstes Reiseziel. Am Flughafen wurden erstmal tausende von Tränen zum Abschied vergossen, denn es war meine erste eigene Reise. Kaum war ich an meinem Gate angelangt, war die Aufregung und Vorfreude aber viel größer und ich hatte gar keine Zeit mehr darüber nachzudenken, was alles auf mich zukommt und ob es nun schlimm oder schön wird. Ich wollte mich einfach ins Abenteuer stürzen. Mit meiner Gastfamilie hatte ich davor schon etwas Kontakt, sie waren immer sehr lieb zu mir und erwarteten mich sehnsüchtig. Als mein Flieger dann startete konnte ich mich nicht mal mehr auf die Buchstaben in meinem Buch konzentrieren und ich musste alle Seiten gefühlte 3 Mal lesen, bis ich den Inhalt verstanden hatte. Als ich dann in Paris landete und meinen Koffer abholte, sah ich meine Gasteltern und meine Gastschwester schon am Fenster winken mit einem großen Plakat auf dem "Bienvenue à Paris, Lou" stand, also "Willkommen in Paris". Da war ich nun, die kleine Lou im großen Paris. Das Wetter war, wie man sieht jeden Tag einfach nur wundervoll und ich konnte ganz viele Fotos machen. Die französiche Sprache liebe ich eh, aber nun habe ich mich auch in das Essen und die Leute verliebt. Das einzige, was mich an Paris ein bisschen gestört hat war, dass es sehr schmutzig war - damit hätte ich nicht gerechnet. Achja und sehr sehr sehr teuer!! Ich bin gespannt, wann es mich das nächste Mal in die Stadt der Liebe zieht, hoffentlich bald.









mariasimoneidejhs