Tuesday, November 1, 2011

Die Schminktante antwortet (2): Pinselpflege


Heute will ich mich einem Thema widmen, über das bereits in vielen Beautyblogs geschrieben wurde. Jeder Make up Artist hat sein eigenes Ritual dafür und nachdem ich so oft gefragt werde, wie ich es handhabe, will auch ich meinen Beitrag zum Thema Pinselpflege nicht schuldig bleiben.


Grundsätzlich ist es mir wichtig, mit gepflegten Pinseln zu arbeiten.
Deshalb tausche ich regelmäßig alte bzw. verbrauchte Pinsel gegen Neue aus. Dabei blutet mir wirklich das Herz, wenn ich mich von einem meiner Lieblinge trennen muss. Da ich mit erstklassigen Pinseln arbeite, kommt das glücklicherweise nicht so oft vor.
Immer wieder habe ich versucht, adäquate Pinsel in "preiswert" zu bekommen und stelle jedesmal verärgert fest, dass man billig immer zweimal kaufen muss: nämlich erstmal billig, um dann reuig doch wieder zu hochwertigen Pinseln greifen. Meine Lieblingspinsel habe ich von MAC, Giogio Armani oder Da Vinci. Auch Pinsel von Bobbi Brown zählen seit kurzem dazu.

Um dauerhaft Freude an meinem Arbeitsgerät zu haben, ist es wichtig, es regelmäßig und richtig zu pflegen. Unvorstellbar: ein Job mit unsauberen Pinseln. Mon Diuex, was hab ich da nicht schon alles sehen müssen. Glücklicherweise bin ich in Hygienehinsicht ziemlich pedantisch. Pinsel, die auch nur den Hauch von Haut oder Produkt berührt haben, landen in der "Schmutzwäsche". Dafür habe ich hübsche Täschchen von Muji, in die die Dreckspatzen dann wandern. So kriege ich sie gut geschützt nach Hause, ohne mir dabei das Make up sontwohin zu schmieren.

Das Wellnessprogramm für meine Pinsel ist so einfach wie schnell:

Immer in meinem Koffer anzutreffen. Er eignet sich bestens zum Ausreinigen von pudrigen Konsistenzen, pflegt und desinfiziert den Pinsel und trocknet schnell, so dass der Pinsel bei großen Jobs, bei denen viele Pinsel gebraucht werden, schnell wieder einsatzfähig ist.





Ja, Ihr habt richtig gelesen. Das gute alte Linda neutral. Eine Waschpaste für Schmutz aller Art. Perfekt für alle Verunreinigungen durch flüssige Konsistenzen, wie Fluid Make up, Creme, Lippenstift oder Cremerouge. Aber auch immer wieder für alle anderen Pinsel. Dabei werden sie erst mit lauwarmen Wasser ordentlich ausgespült, in der Waschpaste eingeschäumt, ausgepült, im Handtuch vorsichtig ausgedrückt und zum Trocknen gelegt. Alle Pinsel sind im Handumdrehen perfekt gereinigt und nach kurzer Trockenzeit wieder einsatzbereit.



Wenn ich unterwegs bin und vergessen habe, etwas Waschpaste abzufüllen, benutze ich zur Pinselreinigung auch mal mein Gesichtswaschgel. Denn: was Make up aus meinem Gesicht entfernt, das entfernt auch Make up aus Pinseln. Für den täglichen Gebrauch eine luxuriöse, weil teure, Behandlung für die Pinsel. Ich reinige alle Pinsel mit dem Mac Brushcleanser vor und schäume besonders schmutzige "Kollegen" nochmals mit dem Waschgel.

Wie oft und mit welchen Techniken reinigt Ihr Eure Pinsel und Schwämmchen?




mariasimoneidejhs